VzF Taunus

Aktuelles, News und Termine

26 Okt 2016

„Vollwertig, vegetarisch, vegan“

Umsetzung in Küchen des VzF Taunus

Im Oktober 2016 nahmen unsere Köchinnen und Köche an einem Workshop der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) zum Thema Vollwertig, vegetarisch, vegan teil. Grundlage des Seminars bildet die Vermittlung von Basiswissen. Was bedeutet Vollwertig, vegetarisch, vegan. Grundlegende Aspekte zu Lebensmitteln in der vegetarischen und veganen Küche. Erläuterungen von Besonderheiten und die Einsatzmöglichkeiten wurden anhand eines Warenkorbes erarbeitet. Im Küchenpraktischen Teil wurde die Zubereitung von vegetarischen und veganen Gerichten auf ihre Tauglichkeit für die Gemeinschaftsverpflegung getestet. Auch die Kreativität unseres Küchenpersonals kam nicht zu kurz. Saisonale und regionale Lebensmittel und Rezepte kamen zum Einsatz.

Eine vollwertige Ernährung ist die Basis für bedarfsgerechtes, gesundheitsförderndes Essen und Trinken. Sie kann dazu beitragen, Wachstum, Entwicklung und Leistungsfähigkeit sowie die Gesundheit des Menschen ein Leben lang zu fördern bzw. zu erhalten

Eine vegane Ernährung ist durch den ausschließlichen Verzehr von pflanzlichen Lebensmitteln gekennzeichnet. Auf jegliche tierische Produkte bis hin zu Honig wird verzichtet. Bei einer veganen Ernährung kann es aufgrund des Verzichts auf jegliche tierische Lebensmittel zu einer Unterversorgung mit Energie, Protein, Eisen, Calcium, Jod, Zink, Vitamin B2, Vitamin B12 und Vitamin D kommen und die Zufuhr langkettiger n-3 Fettsäuren ist ebenfalls gering. Das Risiko für die Entwicklung von Nährstoffmangelzuständen bei veganer Ernährung betrifft aufgrund des hohen Anspruchs an die Nährstoffdichte während des Wachstums bzw. wegen der geringeren Nährstoffspeicher vor allem Säuglinge, Kleinkinder und Kinder. Die Wahrscheinlichkeit eines Nährstoffmangels ist umso größer, je stärker die Lebensmittelauswahl eingeschränkt wird und je weniger abwechslungsreich die Ernährung ist.

Um das Risiko für Nährstoffdefizite gerade in den ersten Lebensjahren so gering wie möglich zu halten, empfiehlt die DGE eine Ernährung, die alle im Ernährungskreis aufgeführten Lebensmittelgruppen einschließt. Unter Beachtung einer ausreichenden Eisen- und Jodversorgung ist auch eine ovo-lactovegetarische Ernährung möglich. Da sich mit dem Verzicht auf jegliche tierische Lebensmittel das Risiko für Nährstoffdefizite erhöht, hält die DGE eine rein pflanzliche (vegane) Ernährung im gesamten Kindesalter für nicht geeignet, um eine adäquate Nährstoffversorgung und die Gesundheit des Kindes sicherzustellen.

Diese Grundsätze bilden auch weiterhin die Grundlage für die Speisepläne in den Kindertagesstätten des VzF Taunus.



zurück